Das Phänomen MANN

Richtig verheiratet ist der Mann,

der jedes Wort versteht,

das seine Frau NICHT gesagt hat.

Alfred Hitchcock

Auf Wunsch eines guten Bekannten, der mir des Öfteren sagte, schreib doch auch mal was über Männer, werde ich dem heute einmal nachkommen.

Liebe Männer, ich gehe davon aus, das ihr hierfür genug Humor habt und auch über euch selbst mal lachen könnt.

Wenn wir zu den Anfängen zurück gehen, wofür war eigentlich der Mann da?

Erst war er Jäger und Sammler, dann Ritter und Krieger und zum Schluss Stratege und Planer. Und natürlich stellt er einen winzig kleinen Teil zum Fortbestand der Menschheit dar. Nennen wir es den Spaß Teil.

Und was ist denn nun aus dem Mann heute geworden? Hat er sich groß verändert?

Im Grunde genommen, vereinbart er immer noch diese Eigenschaften von Je her in sich. Natürlich angepasst an den jeweiligen Fortschritt.

Aber diese große Veränderung, wie es bei uns Frauen war, hat er nicht wirklich vollzogen. Wir Frauen haben da ja einen richtigen Quantensprung gemacht. Erst waren wir für die Nahrungszubereitung, die Aufzucht der Nachkommen und das beglückende Wohl des Mannes zuständig. Ja und dann kam so nach und nach die Emanzipation. Vielleicht lag es auch daran, dass wir uns gesagt haben. Wer den Geburtsschmerz erträgt, kann alles schaffen!

Und der Mann, nun ja er tat sich schwer mit der Emanzipation. Natürlich akzeptiert er das heute (Nach außen hin), aber so in seiner kleinen Partnerschaft mag er doch schon gern der Chef sein.

Und wie sieht denn heute in einer Beziehung mit dem Mann realistisch aus?

In seiner Arbeit geht er voll und ganz auf. Da gibt es auch keinen Kompromiss, denn das sichert die finanzielle Basis in seinen Augen. Wir denken dann schon mal während unserer Arbeit darüber nach, was wir noch einkaufen müssen und noch zu erledigen haben. Das kann er leider nicht.

Das selbe ist auch bei seinen Hobbys so. Meist ist es Fußball, Billard, Skat spielen etc. Da wird er zum Strategen, will immer gewinnen und kann so richtig gut „Klug sch….“ 🙂

Gefühle verbirgt er meist. Der alte Spruch „ein Mann weint nicht“, steckt wahrscheinlich noch drin. Dann ist er manchmal unsensibel, hat wenig Sinn für Romantik, hört selten auf sein „Bauchgefühl“ und sucht für alles eine Erklärung.

In Bezug auf sein beglückendes Wohl, nennen wir es Sex, erliegt er natürlich den Reizen einer Frau und hat gelernt, das Geben und Nehmen für das beiderseitige Wohl gemacht ist.

Aber nun wollen wir ja auch mal die Vorteile des Mannes herauskehren.

Es ist doch ein schönes Gefühl, einen Partner zu haben zu dem man aufblicken kann. Der weiß, was er will und beschützend hinter uns steht.

Er ist der kühle Kopf in einer Beziehung. Wenn wir wiedermal von unseren Gefühlen überrollt werden, denken, wir müssen es allen recht machen, dann kann er ohne Emotionen einen Weg finden. Und das gibt uns das Gefühl der Einheit mit ihm.

Da fühlen wir uns doch so richtig als Frau und sind gern bereit für Ihn zu kochen, putzen und ihm die Socken wegzuräumen. Wir haben ja meist die Ideen, wollen immer alles sofort und er überlegt, plant, arbeitet eine Strategie aus und im Endeffekt ergänzen wir uns dann doch und freuen uns, wenn alles geklappt hat.

Und dann lassen wir Ihm ja seine Zeit zum Erholen, somit kann er in alle Wissensgebiete eintauchen, was meist das Fernsehprogramm ist und er stundenlang Reportagen bei NTV schaut. Und dieses Wissen möchte er uns vermitteln. Und jetzt liebe Frauen aufgepasst. 🙂 Hört Ihm einfach zu, seit tolerant, fragt nach, zeigt euer Interesse. Denn in Momenten, indem wir uns mal unseren seelischen Frust von der Seele reden müssen, können wir immer sagen: Schatz, heute hör mir mal bitte zu, ich bin auch immer für dich. Und dann ist er auch tolerant und hört zu.

Und dann gibt es natürlich noch das Kind im Manne. Manchmal kann er sich über Dinge freuen, wie ein Kind und wir freuen uns mit. Da wir unsere Kinder großgezogen haben, wissen wir, wie wir damit umgehen. Immer schön optimistisch und liebevoll sein. Das Lieblingsspielzeug eines Mannes ist sein Auto und die Fernbedienung. Also Finger weg! Und ganz vorsichtig rangehen.

Wenn wir gern mal einen schönen romantischen Film sehen wollen, dann sollten wir schon zwei Tage vorher mit besonderen umsorgen beginnen. Kocht ihm sein Lieblingsgericht, (Liebe geht durch den Magen), nicht streiten. Fragt so langsam mal an, wie es wäre einen schönen romantischen Abend mit einem Film unserer Wahl zu verbringen. Zeigt eure Weiblichkeit. Und wenn er uns liebt, dann tut er das auch.

Und das Auto, jaja da hören wir dann, wenn wir es fahren. : Schalte jetzt, und überhol jetzt endlich , fahr nicht so dicht auf und spiel nicht am Radio rum, konzentrier dich. Am besten einfach lächeln, denn wenn ihr mal kurz rüber schauen, dann hält er sich doch tatsächlich am Griff fest. 🙂

So richtig Vertrauen kann er da nicht, deshalb sind wir einfach ganz fürsorglich und fahren Ihn so wie er es möchte. Denn wenn wir wieder allein fahren, können wir dann wiedermal über die Autobahn mit richtig lauter Musik heizen. 🙂

Es ist doch das alte Spiel, die Frau lockt mit Ihren Reizen und der Mann erobert sie. Daran ist doch nichts auszusetzen. Wir sind nun mal unterschiedlich, das hat die Natur so gewollt und doch freuen auch wir uns, wenn der „Ritter kommt und uns befreit und uns auf seinem weißen Pferd mit nimmt“

Emanzipation hin und her, im Endeffekt wissen wir, was wir können, haben die Diplomatie gelernt, können über vieles mittlerweile lächeln.

Trotz allem sind wir Frauen geblieben, die sich gern pflegen, sich hübsch anziehen, Schuhe über alles lieben und auch zu kokettieren wissen.

Und natürlich brauchen wir den Mann, der uns begehrt, liebt, uns Komplimente macht und uns immer wieder von innen strahlen lässt.

Beweisen müssen wir uns ab Ü50 nichts mehr, deshalb genießen wir doch mit unseren Reizen wieder zu spielen, unsere Partnerschaft etwas aufzupeppen, wenn sie eingeschlafen ist. Und als Single sollte man nicht so katalogisiert vorgehen, einfach drauf einlassen und dieses schöne sinnliche, erotische und prickelnde Gefühl wieder erleben.

Denn dafür sind Mann und Frau auf der Welt, nicht um nur zu arbeiten , sondern um zu Lieben!

Manchmal ist es anstrengend mit dem Mann, aber ohne Mann geht es nun mal nicht. Und manchmal ist es anstrengend mit der Frau, aber ohne sie geht es auch nicht.

Heute wünsche ich euch wieder viel Spaß beim lesen mit einer guten Portion Humor. 🙂

Alles Liebe Mona

Mein nächster Beitrag erscheint am Freitag, den 14.09.2018.

7 Gedanken zu “ Das Phänomen MANN

  1. Therese

    Mona das war super , du hast recht manchmal ist anstrengend aber irgendwie geht es nicht ohne . Ich verlieb mich gerade und es ist so ein tolles Gefühl . Obwohl er in Hamburg lebt und das eigentlich zu weit ist , wollen wir es trotzdem beide . Da muss es Liebe 💗 sein . Danke für deine schönen Beiträge .LG Therese

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s